197 Frans de Geetere. Spasmes.

Zwölf Radierungen. Um 1930. 21 : 27 cm (28 : 38 cm).

Schätzpreis: 800

Startpreis: 550

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Exemplar 148 von 149 (Gesamtauflage 150) mit dem Vermerk »Ne se vend nulle part«. – Auf leicht getöntem Velin d’Arches. – Jede Radierung mit einem betitelten Seidenvorblatt. – Mit zwei Textblättern lose in der Originalhalbleinenmappe mit Deckelschild. – Anonym erschienen, was bei der sexuellen Eindeutigkeit der Szenen auch nicht verwundert. Ohne Zweifel das »Chef d’oeuvre érotique« des belgisch-französischen Künstlers Frans von Geetere (1895–1968). – »Weit entfernt von jeglicher Schlüpfrigkeit oder pornografischem Voyeurismus wendet es sich mit elementarer und unvoreingenommener Wucht dem Sexuellen zu« (Ars amandi, Onlinekatalog). – Die zwölf Radierungen tragen die Titel: Introduction; Paysage; Idylle; Post Coïtum; Confidence; Fidélité; Coulisses; Bachelières; Assaut; En Visite; Les Deux Soeurs und The Back Door. – Das Werk wurde später in kleinerem Format in Heliogravüren reproduziert.

Die Seidenblätter mit winzigen Randeinrissen und einigen leichten Knickfalten.

Dutel 2449

SKU: 28-0197-33 Category: