197 Georg Müller Verlag – Welttheater.

Meisterdramen mit Originalgraphik. [Alle acht Bände der Reihe, davon vier Vorzugsausgaben]. München, Georg Müller 1919–1926. Mit zahlreichen Originalgraphiken. Sieben Originaleinbände nach Entwurf von Paul Renner, ein neuer Pappband im Stil des Originals.

Beschreibung

I. Georg Kaiser. Von Morgens bis Mitternachts. Stück in zwei Teilen. 1919 Mit zwölf kolorierten Lithographien und zahlreichen Textillustrationen von Rudolf Großmann. Originalmaroquinband mit Vergoldung. Exemplar 25 von 25 der Vorzugsausgabe auf Bütten (Gesamtauflage 325), Druckvermerk aber unsigniert. – Die im Druckvermerk angekündigte Extrasuite ist laut Beilageblatt nicht erschienen.
II. Anton Tschechow. Der Kirschgarten. Komödie in vier Akten. 1919. Übersetzt von Fega Frisch. Mit 15 Farblithographien von Rudolf Großmann. Originalhalbmaroquinband. Exemplar 121 von 200 (Gesamtauflage 250).
III. Frank Wedekind. Frühlings Erwachen. Eine Kindertragödie. 1926. Mit zwölf Lithographien von Willi Geiger. Moderner Pappband mit Originaldeckel- und Rückenschild. Exemplar 216 von 350.
IV. Frank Wedekind. Herakles. Dramatisches Gedicht in drei Akten. 1920. Mit 20 Lithographien von Edwin Scharff. Originalpappband im -Schuber. Exemplar 145 von 330.
V. Max Mohr. Sirill am Wrack. Schauspiel in vier Akten. 1925. Mit 21 Farblithographien von Rudolf Großmann, davon 14 ganzseitig. Originalmaroquinband. Exemplar 4 von 200. Im Druckvermerk vom Künstler signiert.
VI. Friedrich Freksa. Li Tai Po. Ein Gedicht. 1923. Mit zehn signierten Radierungen und elf Textillustrationen von Richard von Below. Originalmaroquinband. Exemplar 23 von 200.
VII. Georg Büchner. Woyzeck. Eine Tragödie. 1923. Mit neun signierten kolorierten Lithographien und siebzehn Textillustrationen von Rafaello Busoni. Originalhalbmaroquinband. Exemplar 154 von 200.
VIII. August Strindberg. Königin Christine. 1923. Mit 29 Lithographien von Ottomar Starke im Text. Originalmaroquinband. Exemplar 17 von 50 der Vorzugsausgabe in Ganzleder (Gesamtauflage 180). Im Druckvermerk vom Künstler signiert.

28,8 : 22,7 cm. – Gelenke bei I angeplatzt, bei VI etwas berieben. Rücken von I, II, VI und VII verblasst, bei II mit kleinen Schabstellen. – Band VII untere Blattränder mit Wasserflecken.

25 Jahre Georg Müller S. 212 und ausführlich bei den Einzeltiteln

LOT Nr: 26-0197-33 Kategorie: