201 Johann Wolfgang von Goethe. Eigenhändige Empfangsbestätigung »erhalten« mit Unterschrift.

– Auf einem Strassburger »Franco Zettel« vom 20. November 1828.

Beschreibung

Begleitschreiben der »Expedition fahrender Posten für Deutschland«. – »Die hiermit folgende Kiste in Leinen emballirt, A Monsieur de Goethe in Weimar, wolle gefälligst demselben ganz frei zugestellt werden. […] Mit unserer weiteren Bitte, den Empfang des Kistchen, von dem Herrn Empfänger auf dem gegenwärtigen gefälligst bescheinigen lassen zu wollen.« – Links unten von Goethe eigenhändig bestätigt und unterzeichnet. – Wann die Sendung mit dem vermutlich elsässischen Wein, den Goethe schon seit seiner Studienzeit in Strassburg schätzte, in Weimar eintraf, ist nicht zu eruieren. – Aus dem Nachlass Tomas Otto, Lübeck.

31,0 : 21,8 cm. Rückseitig stärker gebräunt, etwas durchschlagend. Ehemals gefaltet. – Mit dreifacher Einfassungslinie auf einem umlaufend anmontierten Papierstreifen.

LOT Nr: 25-0201-33 Kategorien: ,