201 Werkgemeinschaft Worpswede – Prometheus und Ganymed.

Zwei Gedichte von Goethe mit Bildern von Fr. Uphoff. Worpswede 1924. Mit vier ganzseitigen signierten Radierungen und ornamentalem, vergoldetem Buchschmuck. Originalpergamentband. Deckel- und Rückenvignette vergoldet, im Originalpergamentschuber mit vergoldeter Deckelvignette.

Schätzpreis: 1.200

Startpreis: 800

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Das erste Exemplar der Fassung Nr. 4. Die Auflagenangabe »auf höchstens 100 Exemplare begrenzt« im Druckvermerk bezieht sich wohl auf die Gesamtauflage aller Fassungen (von denen Rodenberg nur zwei, schwarzweiß und koloriert, kennt). – Von den beteiligten Künstlern Ludwig Tügel, Fritz und Carl Emil Uphoff im Druckvermerk signiert. – Fritz Uphoff schuf die Radierungen und den ornamentalen Schmuck der Textseiten, Ludwig Tügel entwarf die Schrift (Tügel-Antiqua), die Brüder Uphoff stachen die Kupferplatten. – Auf Kupferdruck-Bütten. – Auch die Vorsätze mit vergoldeten ornamentalen Kupferstichen. – Text und Schmuckornamente wurden in Kupferplatten gestochen und nach dem Druck vergoldet. – »So kann das gestochene Buch – und das ist hier der Fall – nicht allein der Schriftkunst, sondern überhaupt dem illustriertem Buche neue, bisher unbegangene Wege weisen«, lobt Julius Rodenberg das Bestreben der Worpsweder Werkgemeinschaft, die Divergenz von Text und Illustration im herkömmlichen Druck, also zwei unterschiedlichen Drucktechniken, zu überwinden.

33,5 : 27,2 cm. 20 unnummerierte Blätter.

Rodenberg 138

LOT Nr: 23-0201-33 Kategorie: