206 Chinesische Miniaturen.

Erste Folge: Aus dem Leben einer chinesischen Dame. Herausgegeben von Dr. Rudolf Payer-Thurn. Wien und Leipzig, Hermes-Druckerei und G. Urban 1928. Zwölf Farbtafeln und drei Textblätter (Titel und Einleitung) lose in Originalhalbleinenmappe mit schwarz-goldenem Deckelschild.

Schätzpreis: 200

Startpreis: 130

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Description

Erste Veröffentlichung aus den Schätzen der Familien-Fideikommiss-Bibliothek des ehem. Kaisers von Österreich. – Auf den ersten Blick ganz unverfängliche, sittsame Bilder, die Beschäftigungen chinesischer Damen darstellend (Musizieren, Lesen, Stickereien, Hand- und Gärtnerarbeiten). – Die Einleitung bringt uns auf die sittengeschichtliche Spur: Es handele sich um Halbweltdamen, da nur Kurtisanendarstellungen nackte Füße zeigten. Diese Argumentation will uns, da die Füße der Damen ausnahmslos in feinen Schuhen stecken, jedoch nicht recht einleuchten. – Die Offsetdrucke in Passepartouts.

Mappe: 43,5 : 34 cm. – Deckelkanten berieben.

SKU: 28-0206-33 Category: