206 Gerlach’s Jugendbücherei.

Band 1 [bis] 33. Wien und Leipzig, Gerlach und Wiedling, später München [1902–1924]. Mit meist farbigen Illustrationen. 31 illustrierte Originaleinbände (13 Leinen- und 17 Halbleinenbände, ein Pappband).

    Schätzpreis: 1.200

    Startpreis: 800

    Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

    differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
    Telefonisch bieten

    Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

    Was gibt es beim Bieten zu beachten?

    Beschreibung

    Fast vollständige Folge der legendären Jugendbücher, davon 13 in Erstausgaben bzw. neun in deren Titelauflagen, zwei in zweiter und sieben in vierter Auflage. Von 1901 bis 1924 erschienen 34 kleine Bände. – Ein »Bücherschatz zur Literaturbildung und Kunsterziehung der Jugend«, illustriert von namhaften Künstlern, darunter Carl Czeschka, Karl Fahringer, Berthold Löffler, Ferdinand Staeger, Hugo Steiner-Prag, Ignaz Taschner, Anton Weisgerber u. a. – »Der Grundsatz: dem Kinde nur das Beste, war nicht nur für die Textwahl, sondern auch für die künstlerische Ausstattung maßgebend. Die tüchtigsten Künstler wurden für den illustrativen Teil gewonnen« (Verlagsanzeige, zitiert nach: Schiefertafel IV/3, S. 141. – Mit Märchen der Brüder Grimm, von Hans Christian Andersen, Ludwig Bechstein, Clemens Brentano, Wilhelm Hauff, E. T. A. Hoffmann, J. K. A. Musäus und Adalbert Stifter, ferner Goethes Reineke Fuchs, Gedichte von August Kopisch und Ludwig Uhland, Czeschkas berühmter Nibelungenband (hier in der Nachauflage von 1924), Schildbürger, Rübezahl u. v. m. – Genaue Titelliste mit Auflagenangaben auf Anfrage. – Insgesamt recht ansprechend erhalten.

    15 : 14 cm. – Band 4 außen etwas stockfleckig, Band 28/29 mit fleckigem Rücken. – Einige Bände mit Besitzvermerken, Band 11 mit leichtem Wasserrand.

    Zusätzliche Information
    Tax

    differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

    LOT Nr: 25-0206-33 Kategorie: