206 Officina Serpentis – Q. Valerius Catullus. Gedichte.

Deutsch von Ernst Hohenemser. [Berlin] 1922. Farbige Randleiste des Widmungsgedichts mit goldenem Initial und Signet von Ansgar Schoppmeyer nach Entwürfen von Marcus Behmer. Brauner Schweinslederband mit blindgeprägtem Deckel- und Rückenschmuck und rot-goldenem Rückenschild. Innenkantenfileten und Kopfschnitt vergoldet (signiert: Rud. Schmid, Berlin).

Beschreibung

Eins von 30 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit dem kolorierten und vergoldeten Widmungsblatt auf Zanders-Bütten. Es erschienen weitere 120 Exemplare auf Hahnemühle-Bütten. – Druck in Rot und Schwarz. – Ansgar Schoppmeyer war Professor an der Technischen Hochschule in Charlottenburg. In mehr als zwanzigjähriger Arbeit trug er eine umfangreiche Miniaturen-Sammlung zusammen, die später in den Besitz des Deutschen Museums für Buch und Schrift in Leipzig überging. – Ganz ihm Sinne Tieffenbachs, der anstrebte, »vollkommene Bücher auch durch Übernahme bewährter Gestaltungsformen« (Jürgen Eyssen) zu gestalten, entwarf Marcus Behmer den üppigen Randschmuck des Widmungsblatts nach alten Vorlagen.

29,3 : 20,5 cm. [10], 84, [6] Seiten.

Backe/Köppen 38. – Rodenberg 111. – Eyssen Seite 92

LOT Nr: 23-0206-33 Kategorie: