207 Hans Arp – Otto Flake. Hans Arp. 8 Bois.

Konstanz 1920. Mit acht Holzschnitten, davon sechs ganzseitig und zwei gemeinsame auf einer Seite. Originalbroschur.

Schätzpreis: 7.000

Startpreis: 5.000

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Erste Ausgabe. – »Sehr seltene frühe Publikation von und über Arp mit acht prachtvollen, auf chamoisfarbiges Papier gedruckten Holzschnitten mit expressiv mitdruckender Holzstruktur.« (Hans Bolliger). – Die wahrscheinlich als Handdrucke abgezogenen Holzschnitte erschienen in für Arp künstlerisch ereignisreichen Zeiten: 1919 gründete er in Köln zusammen mit Max Ernst Dada Köln und nahm im Folgejahr in Berlin an der Ersten Internationalen Dada-Messe teil. – Auf den unpaginierten Seiten 1/2 die Einleitung von Otto Flake: »Vor Kunstwerken den Mut der Ueberzeugung haben, ist lobenswert; aber die Leute mit Ueberzeugungen tragen schon alle Brillen, in irgendeiner Parteidoktrin geschliffene […]«. Otto Flake (1880–1963) zählte zu den auflagenstärksten Autoren der Weimarer Republik. Mit Hans Arp hatte er schon gemeinsam in der legendären Publikation »Zeltweg« der Zürcher Dadaisten veröffentlicht. – Die sicher nur kleine Auflage ist nicht mehr feststellbar, jedoch ist keine andere Arp-Publikation so selten im Handel nachzuweisen.

22,5 : 22,5 cm. [10] Seiten. – Hinterdeckel auf der Innenseite mit Japanfalz fixiert. Seitenränder mit ergänzten Läsuren, besonders bei Umschlag und dem Textblatt. – Ränder etwas gebräunt.

Arntz 51–58. – Hagenbach 1. – Bolliger 12. – Bolliger III, 216

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst