213 Pan-Presse – Emil Pottner. Sommertage im Gefügelhof.

Zwanzig Steinzeichnungen und Text. Berlin, Paul Cassirer 1912. Mit 21 Lithographien im ebenfalls lithographiertem Text. Originalseidenband mit lithographierter Deckelillustration.

Beschreibung

Achter Druck der Pan-Presse. – Eins von 60 Exemplaren der Vorzugsausgabe, vom Künstler signiert und nummeriert, auf Strathmore-Japan (Gesamtauflage 310). – Der Text wurde nach der Handschrift des Künstlers lithographiert. – Emil Pottner, Graphiker und Keramiker (1872–1942), wurde 1902 von Paul Cassirer für dessen Galerie unter Vertrag genommen. Ab 1904 war er Mitglied der Berliner Secession, zwischen 1911 und 1916 eng befreundet mit Lovis Corinth. Im Juli 1942 wurde Pottner nach Theresienstadt deportiert und später in der Nähe von Minsk ermordet.

32,4 : 24,9 cm. [48] Seiten. – Einbandränder leicht angestaubt. – Vorsatzpapier und Ränder etwas stockfleckig.

Rodenberg 453, 8. – Feilchenfeldt/Brandis 157.A

LOT Nr: 23-0213-33 Kategorie: