219 Eigenbrödler – Börries von Münchhausen. Bayard.

Ein Balladenkranz. Mit sieben Radierungen von Alois Kolb. Berlin [1922]. Mit sieben signierten blattgroßen Radierungen. Cremefarbener Schweinslederband mit Rückenschildchen. Rücken und Deckel mit ornamentaler, Steh- und Innenkanten mit Filetenvergoldung. Kopfschnitt vergoldet.

Beschreibung

Erste Ausgabe. – Eins von 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe mit den signierten Radierungen (Gesamtauflage 525). – Im Druckvermerk von Künstler und Verfasser signiert. – Herausgegeben vom Künstlerdank (Clauss-Rochsstiftung). Diese »Vereinigung zur Förderung und Unterstützung kriegsgeschädigter und durch den Krieg in Not geratener Maler, Bildhauer, Musiker und Bühnenkünstler ohne Unterschied der Religion, Konfession, Nationalität und politischen Gesinnung« wurde kurz vor Ende des Ersten Weltkrieges in Posen durch die Militärärzte Rochs und Clauß gegründet. – Der 1875 in Wien geborene Alois Kolb, gestorben 1942 in Leipzig, zählt zu den produktivsten Buchillustratoren der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Bereits 1905 wurde er, der sich das Radieren autodidaktisch beigebracht hatte, Dozent in Magdeburg, 1907 übernahm er die Leitung der Radierklasse an der Leipziger Akademie für graphische Künste. – Sehr schönes Exemplar. – Der Einband unsigniert, hinteres Vorsatzblatt mit kleinem Monogrammstempel »R«.

24,5 : 17,9 cm. [60] Seiten. – Hinterer Deckel schwach fleckig.

Sennewald 22,6

LOT Nr: 23-0219-33 Kategorie: