220 Joseph Budko – Arno Nadel. Das Jahr des Juden.

Zwölf Gedichte zu zwölf Radierungen [von] Joseph Budko. Berlin, Verlag für jüdische Kunst und Kultur Fritz Gurlitt 1920. Mit zwölf signierten Radierungen und einem Holzschnittfrontispiz. Originalhalbpergamentband mit vergoldetem Rückentitel.

Beschreibung

Exemplar XXXII von 120 der Vorzugsausgabe mit den signierten Radierungen, gedruckt auf Zanders-Bütten. – Gesetzt aus der Stefan George-Schrift. – Arno Nadel (1878–1943) wurde 1916 in Berlin Kantor an der Synagoge am Kottbuser Tor. Neben musiktheoretischen Schriften verfasste er auch Lyrik. Nachdem ihm und seiner Frau die Ausreise aus Nazideutschland nicht gelang, wurde er zur Zwangsarbeit in der Bibliothek des Reichssicherheitshauptamtes herangezogen, 1943 wurde das Ehepaar verhaftet, nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Sein Archiv, das er der Künstlerin Käthe Kollwitz überantwortet hatte, wurde im Bombenkrieg zerstört. – Joseph Budko (1888–1940) war einer der bekanntesten jüdischen Graphiker in der Weimarer Republik. 1933 gelang im die Emigration nach Palästina, wo er Direktor der Bezalel School for Arts & Crafts in Jerusalem wurde.

31,7 : 26,4 cm. [52] Seiten, 12 Radierungen. – Vorsatzblätter minimal fleckig.

Sennewald 20,2

LOT Nr: 26-0220-33 Kategorie: