224 Pipifax. [Erotische Grotesken].

Zwölf kolorierte Radierungen. Um 1920. Ca. 30 : 25 cm. Alle signiert »Pipifax«, nummeriert und betitelt.

Schätzpreis: 4.000

Startpreis: 3.000

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Privatdruck, wohl in 100 Exemplaren erschienen. – Die klandestin erschienene Folge enthält zwölf grotesk-bizarre, teils sadistische, erotische Phantasien. – Auf chamoisfarbenem Velin, zart koloriert in Rot, Rosa und Hellgrün. – Die Radierungen wurden vom Künstler wie folgt betitelt: Varieté; Wiederbelebungsversuche; Der Weibhund; Entjungferung; Die Schaukel; Die Filmaufnahme; Erotische Gewächse; Je-länger-je-lieber; Der Damenschneider; Der Lustmolch; Die Auster und Belastungsprobe. – Jedes Blatt mit dem Pseudonym »Pipifax« signiert und mit der Exemplar- und Bildnummer (»86/I« bis »86/XII«) nummeriert. – Jede Radierung in Passepartout montiert, diese lose in Halbleinenmappe der Zeit. – Der hier fehlende Titel liegt zumindest als Fotokopie bei, zudem eine Vorzeichnung zur Radierung »Erotische Gewächse« (Tuschzeichnung, ca. 22 : 17 cm, betitelt »Erotischer Spargel«). – Insgesamt tadellos erhalten, sehr selten.

Mappe: 43 : 28,5 cm. – Mappenflügel fehlen, Kapitale minimal bestoßen.

Der kalte Blick, S. 94ff

SKU: 28-0224-33 Category: