23 Bremer Presse – E. T. A. Hoffmann. Ritter Gluck.

München, R. Piper 1920. Mit 18 Textholzschnitten von Johann Tempel und Albert Fallscheer nach Zeichnungen von Rudolf Großmann. Weinroter Originalmaroquinband mit Rücken-, Fileten- und Schnittvergoldung (signiert: Bremer Binderei). Im originalen Schuber mit Lederkanten. Originalhalbleinenmappe mit Deckelschild.

Beschreibung

22. Druck der Marées-Gesellschaft. – Exemplar XI von 65 römisch nummerierten der Vorzugsausgabe auf Japanpapier, im Handeinband von Frieda Thiersch, mit einer kolorierten Extrasuite der Illustrationen und einer zusätzlichen Zeichnung (Rötel auf Japan), alle unter Passepartouts (Gesamtauflage 200). – Handpressendruck der Bremer Presse für die Marées-Gesellschaft, herausgegeben von Julius Meier-Graefe. – Die Existenz der Suitenmappe blieb Rodenberg und Lehnacker verborgen.

27,8 : 17,8 cm. [4], 39, [5] Seiten. 38,5 : 28,0 cm (Mappe).

Lehnacker 7a. – Rodenberg 57 und 368, 22. – Sennewald 20, 5