252 Ernst Ludwig-Presse – Stundenbücher des Kurt Wolff Verlages.

Band 1 [bis] 10. München, Kurt Wolff 1920–1922. Blaugrüne Originalmaroquinbände mit Marmorpapiervorsätzen, reicher Deckelvergoldung, goldgeprägtem Rückentitel und Goldschnitt, einer im Originalschuber.

Beschreibung

Vollständige Folge der Reihe. – Je eins von 350 Exemplaren. – Satz und Handpressendruck von Christian Heinrich Kleukens, teils in Rot und Schwarz, auf Bütten. – Den Entwurf für alle zehn Einbände der »Stundenbücher«, einem bibliophilen Seitenstück des Verlages, zeichnete Emil Preetorius. – 1. Georg Trakl. Der Herbst des Einsamen. 1920. – 2. Goethes Lieder. 1920. – 3. Rabindranath Tagore. Die Gabe des Liebenden. 1920. – 4. Francis Jammes. Die Gebete der Demut. 1921. – 5. Joseph von Eichendorff. Lieder. 1921. – 6. Eduard Mörike. Gedichte. – 7. Matthias Claudius. Gedichte des Wandsbeker Boten. 1922. – 8. Ludwig Hölty. Gedichte. 1922. – 9. Franz Werfel. Arien. 1922. – 10. Friedrich Hölderlin. Gedichte.

18,6 : 12,7 cm. 84, [8] Seiten. – Einige Rücken leicht verfärbt, ein Band leicht berieben, zwei Bände mit leicht aufgebogenen Deckeln. – Zwei Bände mit Exlibris, einer leicht stockfleckig.

Stürz 27–36. – Rodenberg S. 77

LOT Nr: 28-0252-33 Kategorie: