262 Ephraim Moses Lilien – Börries von Münchhausen. Juda.

Gesänge. Buchschmuck von E. M. Lilien. Goslar, F. A. Lattmann [1900]. Mit 17 Tafeln und zahlreichen Bordüren. Dunkelblauer Originalkalblederband mit farbig illustrierten Deckeln.

Philosemit und Zionist

Beschreibung

Exemplar 28 von 65 der Vorzugsausgabe auf festem Chinapapier, in Leder gebunden und auf dem Vorblatt von Autor und Künstler signiert. – Die bekannten Jugendstil-Illustrationen teils als doppelblattgroße Tafeln konzipiert, die Textseiten mit breiten, meist floralen Bordüren. – In der Vorzugsausgabe sehr selten. – Ephraim Moses Lilien (1874–1925) begeisterte sich ab 1900 für nationaljüdische Ideen und stellte sein künstlerisches Schaffen in den Dienst des Zionismus. Er bewog Börries von Münchhausen, der aus rassistischen und sozialdarwinistischen Gründen mit dem Zionismus sympathisierte, den Auswahlzyklus »Juda« gemeinsam zu gestalten. – Dazu: Dasselbe. Mit Buchschmuck von Joseph Budko. Stuttgart und Berlin, Deutsche Verlags-Anstalt 1922. Blauer Originallederband mit Gold- und Blindprägung. Exemplar einer nicht genannten Vorzugsausgabe auf Velin, in Leder gebunden und vom Verfasser auf dem Vortitel signiert.

25,2 : 20,4 cm. [100] Seiten. – Einband etwas berieben, untere Ecken bestoßen. – Vorsätze unten mit Feuchtigkeitsspuren.

Beigabe: Sennewald 22

LOT Nr: 26-0262-33 Kategorie: