267 Aristide Maillol – Quintus Horatius Flaccus. Carmina. Odes. I [et] II.

Texte latin et traduction en vers par le Baron Delort. Gravures sur bois d’Aristide Maillol. Paris, Philippe Gonin 1939–1958. Mit zahlreichen Holzschnitten im Text und je zwei Suiten der 118 Holzschnitte, die auch im Text verwendet wurden, einige dort und auf den Umschlägen wiederholt. Lose Doppelblätter in Originalumschlägen, zusammen in -halbpergamentchemisen und -schubern.

Schätzpreis: 1.800

Startpreis: 1.200

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Exemplar XXXVII von 50 der römisch nummerierten Vorzugsausgabe mit je einer Suite in Rot und Schwarz. – Band I im Druckvermerk und auf den Suitenumschlägen vom Verleger signiert und nummeriert. – 1930 hatte Harry Graf Kessler Aristide Maillol, den wichtigsten Künstler der Cranach Presse, mit Illustrationen für die Oden des Horaz beauftragt. Über einige Probedrucke kam das Vorhaben nicht mehr hinaus, da die Cranach Presse 1931 geschlossen wurde. Philippe Gonin übernahm die Fortführung des Projekt, bis zur endgültigen Veröffentlichung vergingen allerdings weitere zwei Jahrzehnte. Gonin edierte zeitgleich Vergils »Georgica«, ein weiteres unvollendetes Projekt Kesslers. – Sehr schönes Exemplar der seltensten Vorzugsausgabe.

21,5 : 14 cm. [8], 179, [5] Seiten; [4], 278, [2] Seiten, 236 lose Holzschnitte. – Chemise von Band II leicht stockfleckig.

Monod 6091

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

SKU: 29-0267-33 Category: