288 Rainer Maria Rilke. Die Sonette an Orpheus.

Geschrieben als ein Grab-Mal für Wera Ouckama Knoop. Leipzig, Insel 1923. Roter Originalkalblederband. Deckelvignette, Fileten und Kopfschnitt vergoldet, schwarz-goldenes Rückenschild (signiert: H. Sperling, Leipzig).

Schätzpreis: 800

Startpreis: 550

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Erste Ausgabe. – Exemplar 48 von 300 Vorzugsexemplaren auf Bütten, die seltenste der drei farblich variierenden Einbandvarianten. – Vorsätze aus grün-goldenem kammgestrichenem Kleisterpapier. – Druck bei Offizin W. Drugulin, Leipzig. – Ebenfalls 1923 erschienen die »Duineser Elegien« von denen auch eine Vorzugs- und eine öffentliche Ausgabe gedruckt wurde.

21,8 : 14,2 cm. 63, [5] Seiten. – Ecken schwach berieben. Verfärbungen an Rücken und den hinteren Ecken der Deckel. – Vorsätze mit schmalem Leimschatten.

Mises 99. – Sarkowski 1357 VA

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

SKU: 29-0288-33 Category: