29 Ernst Ludwig-Presse – [Johann Wolfgang von] Goethe. Faust.

– Der Tragödie erster Teil. – Der Tragödie zweiter Teil. – Der Tragödie ursprüngliche Gestalt (Urfaust). Darmstadt 1922–1924. Zwei Originalhalbpergamentbände, ein -pergamentband (signiert: Ernst Rehbein Darmstadt), alle mit Vergoldung.

Beschreibung

Druck der Ernst Ludwig-Presse zu Darmstadt. Unternommen von der Kleukens Presse zu Frankfurt am Main. – Das Papier wurde von Moritz von Bethmann und Hans Passavant gestiftet. – Gesetzt aus der Antiqua von Christian Heinrich Kleukens, einer »eigens vom Drucker für die Presse bearbeiteten Schrift«, und gedruckt in Rot und Schwarz. – Man wollte »dem sich rapid ausbreitenden Protzentum des Luxusdruckes, einer rohen Typographie mit grellen Illustrationseffekten« entgegentreten. (vgl. Schauer I, 68). – Vollständige Exemplare aller drei Teile in originalen Einbänden des »Kleukensbuchbinders« Ernst Rehbein sind selten.

27,6 : 19,3 cm. 214, [6]; 323, [5]; 147, [5] Seiten. – Vorderer Deckel des Pergamentbandes am Rand leicht verfärbt.

Stürz 51. – Rodenberg 81. – Schauer II, 65