30 Halcyon Press – [Johann Wolfgang von] Goethe. Die Leiden des jungen Werthers.

Kupferstiche von J. Buckland Wright. Maastricht 1931. Mit zehn signierten Radierungen. Blauer Originalsaffianlederband mit vergoldeten Vignetten, Rückentitel und Kantenfileten (signiert: L. Malcorps). Im Schuber.

Beschreibung

Vierter deutscher Druck der Halcyon-Presse. – Exemplar 17 von 125 der Ausgabe C auf Pannekoek-Bütten (Gesamtauflage 140). – Alle zehn Kupferstiche signiert. – Im Druckvermerk vom Drucker A. A. M. Stols signiert. – Handsatz aus der Romanée von J. van Krimpen. – Der auf Neuseeland geborene John Buckland Wright gründete mit William Hayter in Paris dessen »Atelier 17« und wurde dort mit Matisse, Chagall, Picasso, Miró und Dali bekannt. Ende der 1920er Jahre begann er als Buchillustrator tätig zu werden. Wegen seiner perfekten Kupferstiche wurde es als »Master of Burin« bezeichnet. – In der Verbindung von perfekter Typographie und den frühen Illustrationen von »JBW« schuf die Halcyon Press eine der schönsten Werther-Ausgaben des 20. Jahrhunderts. – In so unberührter, makelloser Erhaltung sicher nahezu unauffindbar.

23,2 : 15,2 cm. 254, [6] Seiten, 10 Radierungen. – Rücken minimal verfärbt. – Exlibris.

Van Dijck 241