304 Marcus Behmer – Erster [bis] Dritter Behmer-Druck.

Berlin, Otto von Holten 1920 bis 1922. Ein Originalhalbleinenband mit Deckelschild, zwei Originalhalbpergamentbände mit Gold- bzw. Blindprägung.

Schätzpreis: 300

Startpreis: 200

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Mit den Behmer-Drucken »ging der Drucker über seinen Auftrag als Verwirklicher hinaus und wurde selbst zum Buchunternehmer.« (Schauer I, 195). »Mit Marcus Behmer war die Offizin so eng verbunden, daß sie beim ihm eine Druckschrift bestellte, die dann bei Gebr. Klingspor geschnitten und gegossen wurde.« (Schauer). Sie wurde von 1921 an für die fünf Behmer-Drucke verwendet. – I. Ecclesiastes oder Der Prediger Salomo. 1920. Eins von 250 Exemplaren. Im Druckvermerk von Marcus Behmer signiert. Gesetzt von Behmer selbst. Der Titel, die große Initiale »A« und das Delphinsignet entstanden nach Behmers Zeichnungen. – II. Das Hohe Lied Salomos. Mit Holzschnitten von Ludwig von Hofmann. Eins von 350 Exemplaren (Gesamtauflage 380). Auf Zandersbütten. – III. Gerhart Hauptmann. Das Hirtenlied. Ein Fragment. Mit Holzschnitten von Ludwig von Hofmann. Eins von 360 Exemplaren (Gesamtauflage 400).

Deckel von I etwas fleckig, erste und letzte Seiten leicht gebräunt.

Rodenberg 244, 1 – 3. – Haucke 37. – Schauer I, 195 und II, 89 (mit Abbildung)

LOT Nr: 23-0304-33 Kategorie: