314 Einbände – Grüner Maroquinband von Otto Dorfner mit reicher Vergoldung.

– Inhalt: Max Glass. Don Juans Puppen. Mit neun signierten Tafeln nach Steinradierungen von Julius Zimpel. Potsdam, Gustav Kiepenheuer 1923.

Beschreibung

Exemplar 17 von 50 der Vorzugsausgabe, die bei Otto Dorfner in Ganzleder gebunden wurde, mit den signierten Lithographien (Gesamtauflage 250). – Auf Bütten. – Julius Zimpel (1896–1925), ein Neffe von Gustav Klimt, war Schüler von Koloman Moser und Dagobert Pesche und wurde 1923 künstlerischer Leiter der Wiener Werkstätte. »Von der Wahl des Papiers an bis zum Pressen des fertigen Buches besorgte er alles selbst. In ihm verkörperte sich das Ideal des Buchkünstlers«, charakterisierte ihn Max Roden (zitiert nach Sennewald). – Reizendes Büchlein, jede Textseite mit Kopf- und Fußstegbordüre, die feinlinigen Radierungen Zimpels in Sepia gedruckt. – Der Dorfner-Einband nach Entwurf Zimpels ganz im Stil der Wiener Werkstätte.

15,5 : 10,5 cm. 255, [1] Seiten, 9 Tafeln.

Sennewald 23,1

LOT Nr: 26-0314-33 Kategorien: ,