323 Einbände – René Kieffer – Fünf Werke,

von ihm verlegt und gebunden. Paris, René Kieffer 1921–1928. Mit Illustrationen. Farbige Originallederbände mit reicher Blindprägung, Rückentitel und Kopfschnitt vergoldet, alle mit Buchbindermarke »René Kieffer«.

Beschreibung

Teilauflagen seiner erfolgreichen Publikationen klassischer französischer Texte mit zeitgenössischen Illustrationen wurden in der Werkstatt des Verlegers als Vorzugsausgaben in Leder gebunden. Die Originalumschläge sind eingebunden. – I in der Vorzugsausgabe, sonst je eins von 500 bzw. 900 (II) Exemplaren auf Velin (Gesamtauflage je 550, II 1000).
I. Honoré de Balzac. La messe de L’Athée. 1928. Mit elf Radierungen von A.-M. Martin. Eins von 50 Exemplaren der zweiten Vorzugsausgabe mit einer Extrasuite der elf Radierungen. – II. Molière. Le medecin malgre lui. 1944. Mit farbigen Illustrationen von Maurice Varsavaux. Den Text kalligraphierte Michel Kieffer. – III. Molière. Monsieur de Pourceaugnac. Comédie-ballet en trois actes. 1921. Mit zahlreichen pochoirkolorierten Illustrationen von Joseph Hémard. – IV. Voltaire. La Princesse de Babylone. Roman. 1926. Mit zwölf Farbtafeln nach Aquarellen von Barte. – V. Voltaire. Le taureau blanc. 1926. Mit zahlreichen pochoirkolorierten Illustrationen von Georges Braun.

Alle ca. 24 : 19 cm. – Rücken von I und II etwas verblasst, sonst fast tadellos.

Monod 865, 8273 (irrtümlich 1922), 8278, 11433 und 11440

LOT Nr: 26-0323-33 Kategorien: ,