339 Eragny Press – Vier Werke.

London, Hacon & Ricketts 1902–1903. Mit Holzschnitten und teils farbigem Buchschmuck und Initialen von Lucien Pissarro. Originalpappbände in »Halbpergament-Manier« mit floralen Bezugspapieren, Deckeltitel goldgeprägt.

Beschreibung

Je eins von 226 (IV: 230) Exemplaren, von denen 200 in den Handel kamen. – Auf Arches-Bütten (I: Arnolds Bütten). – Meist mit einem Holzschnitt von Lucien Pissarro (in IV farbig) und von ihm entworfenen Initialen, Bordüren und Ziervignetten, geschnitten von Esther Pissarro. – Die Initialen teils in Rot gedruckt. – Unbeschnitten, in den hübschen Originaleinbänden. – I. Francis Bacon. Of Gardens. An Essay. 1902. – II. Pierre de Ronsard. Choix de Sonnets. 1902. – III. Pierre de Ronsard. Abregé de l’art poetique françois. 1903. – IV. C’est d’Aucassin et Nicolete. 1903. Das letzte Buch, das aus der Vale Type gesetzt wurde. Diese Schrift verwendete Lucien Pissarro mit Erlaubnis von Charles Ricketts bis zur Schließung der Vale Press.

17,5 : 10 cm (I) bzw. 22 : 15 cm. – Rücken leicht gebräunt, bei II oben minimal bestoßen. – Vorsätze leimschattig bzw. gebräunt. – I und II mit Exlibris.

Tomkinson 63f., 12, 13, 15 und 16

LOT Nr: 26-0339-33 Kategorien: ,