366 Hugo Steiner-Prag – Auguste Hauschner. Der Tod des Löwen

Mit Radierungen von Hugo Steiner-Prag. Leipzig und Prag, André 1922. Mit elf Radierungen im Text, davon zehn blattgroß und signiert. Blaugrüner Ecrasélederband mit schwarzer Lederintarsie in vergoldeter Deckelvignette, Rückenschild und -vergoldung.

Beschreibung

Eins von 145 Exemplaren der Vorzugsausgabe A mit den signierten Radierungen mit Remarquen (Gesamtauflage 400 Exemplare). – Druck der Radierungen bei O. Felsing, Textdruck bei Poeschel & Trepte, beide Leipzig. – Auf chamoisfarbenem Werkdruckpapier. – Auguste Hauschner (1850–1924) stammte aus Prag und öffnete nach dem Tod ihres Ehemanns ihre Berliner Wohnung für einen der berühmten literarischen Salons der Jahrhundertwende. »Der Tod des Löwen« erschien bereits 1914, hier aber erstmals illustriert. – Dreißig Jahre nach Auguste Hauschner und wie diese in Prag geboren, übersiedelte Hugo Steiner-Prag um 1900 nach Deutschland, studierte in München und wirkte von 1910 bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten an der Staatlichen Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig. Neben seiner Tätigkeit als Illustrator machte er sich auf vielen Gebieten der Buchkunst verdient und organisierte mehrere der Internationalen Buchausstellungen in Leipzig.

27,0 : 18,0 cm. [4], 173, [5] Seiten. – Gelenke ganz schwach berieben. – Vorsatzblätter mit kleinem Leimschatten.

Sennewald 22, 3

LOT Nr: 23-0366-33 Kategorie: