378 CTL-Presse – La scuola siciliana.

Notaio Giacomo da Lentini, Guido delle Colonne, Rinaldo d’Aquino, Pier della Vigna, Jacopo Mostacci. Hamburg 1994–1995. Mit sieben blattgroßen Farbgraphiken von Clemens-Tobias Lange. Originalhalblederband und Originalbroschur. Beide in Originalstahlblechkassette (Einbandarbeiten Thomas Zwang, Hamburg).

Beschreibung

Sechster Druck der CTL-Presse. – Exemplar 7 von 25 der Vorzugsausgabe (Gesamtauflage 113), im Druckvermerk von Band I vom Künstler-Verleger signiert. – Die Buchdeckel der Vorzugsexemplare bestehen aus geschmolzenem sizilianischen Obsidianglas (Clemens-Tobias Lange: »Ich träumte von Buchdeckeln aus Vulkangestein«). – Dieser sechste Druck der noch jungen Presse widmet sich der italienischen Liebeslyrik des 13. Jahrhunderts. Der erste Band enthält die »diplomatische« Ausgabe in italienischer Sprache und wird durch die Farbdrucke von Clemens-Tobias Lange verziert. Als Druckstöcke wurden Beton-, Linoleum- und Acrylplatten verwendet. Im zweiten Band folgt die »philologisch-kritische« Ausgabe und die Übersetzung ins Deutsche. – Sehr selten.

35,0 : 25,5 cm. XLIX, [3] ; XLIX, [5] Seiten. – Kassettendeckel etwas zerkratzt.

Katalog HAB Wolfenbüttel 2012, S. 26

LOT Nr: 26-0378-33 Kategorien: ,