382 Franz Kafka. Gesammelte Schriften.

Zusammen neun Bände. Berlin, Schocken 1935, und Frankfurt am Main, S. Fischer 1951–1958. Neun Originalleinenbände mit Vergoldung.

Schätzpreis: 500

Startpreis: 340

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Erste Werkausgabe, herausgegeben von Kafkas Freund Max Brod. – Nach den ersten vier von geplanten sechs Bänden musste der Schocken-Verlag nach New York übersiedeln, Band V und VI sowie seine Kafka-Biographie gab Max Brod 1936/37 im Prager Exil heraus. – I. Erzählungen und kleine Prosa. 1935. – II. Amerika. Roman. 1935. – III. Der Prozess. Roman. 1935. – IV. Das Schloss. Roman. 1935. – 1950–1958 wurde die Werkausgabe als Lizenzausgabe von Schocken Books, New York bei S. Fischer, Frankfurt a. M. nachgedruckt bzw. fortgesetzt: V. Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande und andere Prosa aus dem Nachlass. 1953. – VI. Beschreibung eines Kampfes. Novellen, Skizzen, Aphorismen aus dem Nachlass. 1954. – VII. Tagebücher 1910–1923. 1951. – VIII. Briefe an Milena. 1952. – IX. Briefe 1902–1924. 1958. – Ohne die erste 1967 und 1974 erschienenen letzten Briefbände. – Beiliegend eine Karte der Buchhandlung Kittl in Mährisch Ostrau und Antwortschreiben des Schocken Verlags Berlin vom 29.6.37 mit Absage zur Lieferung der fehlenden Bände V und VI: »Eine Devisengenehmigung halten wir für ausgeschlossen, da die Werke von Franz Kafka in Deutschland unerwünscht sind und wir wiederholt von den Buchhandlungen hörten, dass die am Lager befindlichen Bände beschlagnahmt wurden.«

19,3 : 12,5 cm. – I bis IV mit handgemaltem Exlibris. – VI bis XI hinten mit einmontiertem Schutzumschlag.

Raabe/Hannich-Bode 146.13 (I-IV) und 15 (V–IX)

SKU: 28-0382-33 Category: