41 Anwesenheitsliste Sitzung [zur Vorbereitung des Zinnoberfests] im Konzerthaus [Hannover] 8. November 1927

40 eigenhändige Unterschriften. Ein Blatt DIN A4.

Schätzpreis: 900

Startpreis: 600

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, volle MWst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Originaldokument. – Anwesenheitsliste des »Reichsverbandes Bildender Künstler Hannovers« zur Vorbereitung des legendären »Zinnoberfestes«, das am schließlich am 7. Januar 1928 stattfand. Eine Fotografie in der Kurt Schwitters Stiftung im Sprengel Museum Hannover dokumentiert eine solche oder diese Sitzung. – Unter der Überschrift zweispaltig nummeriert und mit den Unterschriften von immerhin 40 Anwesenden, darunter Kurt Schwitters (1887–1948) und Käte Steinitz (1889–1975) sowie weitere Hannoveraner Künstlerinnen und Künstler, u. a. Thea Hucke (Malerin, 1893–1970), Alfred Hesse (Maler, 1889–1955), Karl Franzius (Architekt, 1905–1993), Carl Buchheister (Maler, 1890–1964), Hans Günther Reinstein (Designer, 1880–1945), August Waterbeck (Bildhauer, 1875–1947) und Christian Suffrian (Bildhauer, 1899–?). – Schwitters und Steinitz prägten damals das kulturelle Leben in Hannover, besonders Schwitters organisierte, vermittelte und entwickelte ständig neue Netzwerke. Beide zusammen publizierten Kinderbücher und organisierten in den 1920er Jahren die »Zinnoberfeste«, die namensgebend auch für die Künstlerfeste im Hamburger Curiohaus werden sollten. – Die Tradition der »Zinnoberfeste« hat sich in Hannover mit Beteiligung von Galerien und Kunsthändlern erhalten. – Provenienz: Nachlass des damaligen Schriftführers Hans Völker (Kunstmaler, 1889–1960). – Hannoveraner Privatbesitz.

Vormals zweifach gefaltet.

Tax

differenzbesteuert, volle MWst

SKU: 29-0041-33 Category: