410 Einbände – Moosgrün-beigefarbener Oasenziegenlederband von Kurt Londenberg mit Blindprägung.

– Inhalt: Aristophanes. Die Frösche. Eine Komödie. Übertragen von Johann Gustav Droysen. Mit Holzstichen von Imre Reiner. Frankfurt am Main, Trajanus-Presse 1961. Mit 23 Textholzstichen.

Beschreibung

Die schmalen Lederstreifen, die Deckel und Rücken in je drei Felder teilen, mit quergestrichelter Blindprägung. Die Mittelfelder beider Einbanddeckel und des Vorderdeckels der Suitenmappe mit Darstellung eines Frosches, plastisch geprägt nach einer antiken griechischen Gemme. – Im Mittelfeld des Buchrückens der Längstitel in Grün. – Schnittfärbung in Dunkelgrün. – Zusammen mit der Suitenmappe (grüne Seide) in einer Leinenkassette mit zweifarbigem Lederrückenschild.

Zwölfter Druck der Trajanus-Presse. – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – Auf Trajanus-Bütten von Hahnemühle. – Eins von 50 römisch nummerierten Exemplaren, die nicht für den Handel bestimmt waren. Unikates Exemplar mit einer Originalrötelzeichnung und neun Probedrucken. Die Zeichnung signiert und datiert »’34«, die Holzstiche alle signiert, meist bezeichnet »Die Frösche · Probeabzug« und teils datiert: »’40« – »’56«. – Die Probedrucke dokumentieren die lange Entstehungsphase der Illustrationen. Die Rötelzeichnung diente wohl als Vorlage für die Titelvignette, acht der neun Probedrucke wurden für das Buch verwendet. Die zehn Blätter in grün-weißen Passepartouts.

Ehemals Sammlung Peter Wilhelm Brand, versteigert 1979 in Hamburg (Auktion Hauswedell & Nolte 229, KatNr. 1157). – Seit 1983 (Auktion Hauswedell & Nolte 250, Lot 1789) im Besitz Barbara und Edith Achilles.

35,4 : 22,2 cm. 126, [6] Seiten, 1 Zeichnung, 9 Probedrucke.

Schaefer 117. – Spindler 40.12. – Reiner III, 22. – Tiessen II, 21

LOT Nr: 23-0410-33 Kategorie: