411 Ernst Ludwig-Presse – Friedrich Hölderlin. Gedichte.

München, Kurt Wolff 1922. Blaugrüner Originalmaroquinband mit Marmorpapiervorsätzen, reicher Deckelvergoldung, goldgeprägten Rückentiteln und Goldschnitt. Im Originalschuber mit Deckelschild.

Beschreibung

Stundenbücher des Kurt Wolff Verlages, Band 10. – Eins von 350 Exemplaren. – Handpressendruck in Rot und Schwarz auf Bütten von C. H. Kleukens. – Einbandentwurf von Emil Preetorius. – 1919 gründete Christian Heinrich Kleukens zusammen mit Rudolf G. Binding die »Kleukens-Presse« in Nieder-Ramstadt bei Darmstadt und übernahm bald darauf auch wieder die Leitung der Ernst Ludwig-Presse, die der Verleger Kurt Wolff vorübergehend gepachtet hatte. Für diesen entstanden 1920–1922 die zehn »Stundenbücher«. Alle zehn wurden von Christian Heinrich Kleukens eigenhändig gesetzt und auf der Ernst Ludwig-Presse gedruckt. – Den Entwurf für alle zehn Einbände der Reihe zeichnete Emil Preetorius. – Der abschließende zehnte Band der Reihe.

18,5 : 12,7 cm. 88, [8] Seiten. – Rücken leicht verfärbt.

Stürz 36. – Göbel 571. – Rodenberg 77, 10. – Schauer II, 64

LOT Nr: 26-0411-33 Kategorien: ,