420 Einbände – Mittelbrauner Ecrasélederband von Ferdinand Hansel, Offenbach a. M.,

mit blindgeprägten und vergoldeten Fileten. – Inhalt: Rudolf Borchardt. Das Buch Joram. Frankfurt am Main, Trajanus-Presse 1962. Mit sieben Vetrographien von Hans Fronius.

Beschreibung

13. Druck der Trajanus-Presse. – Eins von 200 Exemplaren (Gesamtauflage 275). – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – Die Vetrographien (Glaszeichnungen) von Hans Fronius wurden von Paul Robert Wilk gedruckt. – Gesetzt aus der Palatino der Stempel AG, gedruckt auf getöntem Trajanus-Bütten. – Borchardts Erzählung erschien erstmals 1905 als Privatdruck und 1907 im Insel-Verlag. – Der schöne Handeinband wird auf beiden Deckeln durch einen Davidstern verziert, der aus Gold- und Blindfileten gebildet wird. Die Steh- und Innenkanten sowie die Kapitale sind mit vergoldeten Fileten verziert. Der Kopfschnitt der starken Büttenblätter wurde vergoldet. Für die eingelassenen Spiegel und die Vorsatzblätter wurde das Trajanus-Bütten der Auflage verwendet. – In einem Schuber mit Lederkanten und Holzfurnierbezug. – Die Firma Hansel in Offenbach wurde 1964 durch die Buchbinderei Köhler, die heute in Rodgau ansässig ist, übernommen. Ferdinand Hansel hat dort in den Folgejahren noch einige Handeinbände für sich und Freunde hergestellt. Der damalige Inhaber Wolfgang Köhler gehörte zum Freundeskreis des Klingspor-Museums.

40,5 : 27,8 cm. 37, [3] Seiten.

Tiessen II, 37. – Tiessen Beauclair 160, 13. – Spindler 40.13. – Rethi, Bücher 40. –

LOT Nr: 23-0420-33 Kategorie: