427 Französische Bibliophilie – Joseph Bedier. Le roman de Tristan et Iseut.

Renouvelé […]. Illustrations de Maurice Lalau. Paris, H. Piazza [1909]. Mit 20 montierten Farbdrucken nach Aquarellen und 19 figürlichen und aquarellierten Initialen. Dunkelvioletter Maroquinband mit reicher Vergoldung und Blindprägung, Seidenvorsätzen und Kopfschnittvergoldung (signiert: Th. Jirasko). Im gefütterten Schuber mit Lederkanten.

Schätzpreis: 450

Startpreis: 300

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Beschreibung

Exemplar 244 von 300, laut Carteret die Vorzugsausgabe auf Japan, er nennt weitere 1000 Exemplare auf Velin. – Im Auflagenvermerk vom Künstler signiert. – Die Farbtafeln nach den Aquarellen auf bräunlichem Papier gedruckt und auf Velintafeln aufgewalzt. – Opulenter Einband von Théophile Jirasko, Lausanne, am oberen Innenrand des Vorderdeckels in Gold geprägt »Ex libris O. A. Hug«. – Das Mittelfeld beider Deckel mit einem rhombenförmigen Muster aus Bogenlinien, Punzen und Fileten, umrahmt von mehreren Doppelfileten und blindgeprägten Punktmustern. Steh- und besonders üppig die Innenkanten mit vergoldeten Fileten und Eckverzierungen. Spiegel und Vorsätze mit violetter Seide bezogen.

30,0 : 23,8 cm. 214, [4] Seiten. – Rücken und Schuberkanten gebräunt, sonst tadellos.

Monod 9885. – Carteret IV, 382

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 26-0427-33 Kategorien: ,