435 Hoennicke-Drucke – F[ranz] Christophe. Das Naschkästchen.

Zwölf Kupfer. Arcadien [Berlin-Charlottenburg] 1920. Zwölf signierte Radierungen, davon eine als Titel. Mit zwei Textblättern in Originalkassette mit Buntpapierbezug und Deckelschild.

Beschreibung

Eins von 30 nicht für den Handel bestimmten Exemplaren. – Die Radierungen sowie das lithographierte und ebenfalls signierte Inhaltsverzeichnis auf Bütten, das Vorwort und ein zweiter Abdruck des Inhaltsverzeichnisses auf orangefarbenem Papier. – »[…] Kunst ist vergeistigte, also veredelte Sinnlichkeit […] Wenn ich für einen Auftrag Illustrationen zeichnete, so beeinflußte mich unwillkürlich die Bedachtnahme auf die ängstlichen Moralbegriffe und das primitive geistige Fassungsvermögen des allgemeineren Publikums. Auch störte mich […] die leidige Rücksichtnahme auf die heuchlerischen Verlogenheiten einer asketischen Naturabgewandtheit, mit denen sich schamloserweise alle moralisch haltlosen Menschen den Anschein seelischer Sauberkeit und äußerlicher Wohlanständigkeit geben. Bei diesen Blätter habe ich jene Einschränkungen nun einmal beiseite gelassen« (Franz Christophe im Vorwort).

25,5 : 17,5 cm (Kassette). – Ein Schließband abgerissen.

Backe 44

LOT Nr: 26-0435-33 Kategorien: ,