437 Bert Papenfuß | Christoph Meyer. Es gibt keine Freiheit.

Berlin, Edition Dschamp 2005. Mit fünf ganzseitigen Farbradierungen von Christoph Meyer. Illustrierter Originalhalbleinenband. Im Originalschuber.

Schätzpreis: 450

Startpreis: 300

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Description

Exemplar 4 von 40, entgegen dem Druckvermerk aber ohne die lose beigegebene sechste Graphik, dafür aber anders als sonst alle fünf Radierungen signiert und datiert. – Die fünf Graphiken begleiten das zehnstrophige Gedicht von Papenfuß. Auf dem Cover Aufnahmen des Dichters und des Künstlers während einer Lesung im Berliner »Kaffee Burger«. – Christoph Meyer und Bert Papenfuß kannten sich schon jahrzehntelang, als sie sich 2002 in Berlin wieder trafen. Ab diesem Jahr ergaben sich mehrere gemeinsame Projekte. – Tom Schulz in der FAZ zum Tod des Dichters am 26. VIII. 2023: »Papenfuß war seine eigene Punk-Band, er scharte Freigeister, Anarchisten und linke Spinner um sich. Seine Texte sind Manifeste gegen jedes Establishment: ›Die Freiheit wird nicht kommen, Freiheit wird sich rausgenommen‹ [Zitat aus dem vorliegenden Buch]. In der Nacht zum Samstag hat Bert Papenfuß den Kampf gegen den Krebs verloren. Mit ihm ist der wohl größte Dichter vom Prenzlauer Berg gegangen.«

39,5 : 27,5 cm. [24] Seiten.

SKU: 28-0437-33 Category: