441 Hundertdrucke – Jacob Frey. Die Garten Geselschafft. Ein New hübsches vnd schimpflichs büchlin […]

darinn vil frölichs gespechs, Schimpff reden, Spaywerck vnd sunst kurtzweilig bossen, von Historien vnd Fabulen, gefunden werden. Neulich durch Jacoben Freyen, Stattschreibern zu Maurßmünster, an vilen vnd mancherley orten, zusamen gesucht und colligiert. München, Hans von Weber 1923. Pergamentband mit ornamentaler Verzierung in Gold- und Schwarzprägung (signiert: Joh. Rudel, Elberfeld MDE).

Beschreibung

37. Druck für die Hundert. – Exemplar LXIX von 100. – Gesetzt aus der Alten Schwabacher. – Der Kunstbuchbinder Johannes Rudel (1868–1955) war Lehrmeister für Handvergoldung bei Horn & Patzelt in Gera und von 1907 bis 1932 als Fachlehrer in Wuppertal tätig. Er wurde zum Ehrenmitglied der Vereinigung »Meister der Einbandkunst/ MDE« ernannt und galt als einer der handwerklich besten Buchbinder seiner Zeit. – Sehr schönes Exemplar.

20,0 : 14,6 cm. 210, [6] Seiten. – Unbeschnitten, dort etwas stockfleckig.

Rodenberg 414

LOT Nr: 26-0441-33 Kategorien: ,