452 Fritz Janschka. Ulysses-Alphabet

zu ausgewählten Passagen aus dem Roman von James Joyce. Sechsundzwanzig Original-Farbradierungen. Frankfurt, Berlin und Wien, Propyläen 1973. 26 Farbradierungen, alle signiert, datiert und nummeriert, lose eingelegt. Originalleinenband mit eingelegtem Leder-Deckelschild in Originalleinenkassette (Helmuth Halbach, Königstein).

Beschreibung

Eins von 60 Exemplaren (Gesamtauflage 75). – Auf Zerkall-Bütten. – Der Wiener Maler, Graphiker und Bildhauer Fritz Janschka (1919–2019) gilt als Vertreter der Wiener Schule für phantastischen Realismus, eine dem Surrealismus nahestehende Kunstströmung, deren Lehrer Albert Paris Gütersloh war. Rudolf Hausner begründete 1946 mit Edgar Jenè eine surrealistische Gruppe im Wiener Art Club, der sich auch Janschka anschloss. Die Künstler grenzten sich von der abstrakten Malerei ab, schulten sich aber an der technischen Perfektion Alter Meister. – Selten.

49,0 : 35,0 cm (Kassette). [60] Seiten, 26 Radierungen.

LOT Nr: 23-0452-33 Kategorie: