465 Imre Reiner – Voltaire. La Princesse de Babilone.

Bois gravés de Imre Reiner. Bern, Les Belles Feuilles 1942. Mit zwölf, teils blattgroßen Textholzschnitten, gedruckt in Schwarz bzw. Braun, und elf zweifarbigen Holzschnitt-Initialen. Dunkelroter Maroquinband mit Deckelillustration in Lederapplikation, Blindprägung und vergoldeten Fileten. Rückentitel, Stehkantenfileten und Kopfschnitt (gepunzt) vergoldet (signiert: R. Meuter, Ascona). Mit Leinenmappe in Halblederkassette mit vergoldetem Rückentitel.

Schätzpreis: 1.500

Startpreis: 1.000

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Eins von 20 römisch nummerierten Exemplaren »hors commerce«, wie die 30 Vorzugsexemplare auf »Japon Imperial« und mit einer Extrasuite aller Holzschnitte. – So sehr selten und hier zudem in einem prachtvollen Einband des Asconaer Meisters Roland Meuter. – Voltaires Märchen, erstmals 1768 in Genf erschienen, wird von Reiner »in überaus abwechslungsreicher, doch zurückhaltender Weise mit Holzstichen illustriert, die das Werk rhythmisch auflockern« (Kritter).

32,0 : 25,5 cm. [6], 115, [11] Seiten.

Reiner III, 8. – Tiessen II, 8. – Kritter 110

LOT Nr: 23-0465-33 Kategorie: