47 Genius.

Zeitschrift für alte und werdende Kunst. Herausgegeben von Hans Mardersteig, Carl Georg Heise und Kurt Pinthus. Jahrgang I–III (alles). München, Kurt Wolff 1919–1921. Mit 16 Originalgraphiken und zahlreichen, teils farbigen, Abbildungen, montiert in den Text oder auf Tafeln. Originalhalbpergamentbände mit farbigen und vergoldeten Rückenschildern sowie vergoldeten Deckelvignetten, Bezugspapiere in Grün, Rot und Blau.

Beschreibung

Vollständige Folge, »eine der reichst ausgestatteten und repräsentativsten Zeitschriften des Expressionismus« (Dokumentations-Bibliothek VI, 764). – Die Herausgeber planten, » […] eine besonnene Auswahl des Besten zu setzen […]«: aus der Kunst des Expressionismus, aber auch aus anderen Epochen und Richtungen sowie aus Architektur und Literatur. Neben kunstwissenschaftlichen Texten von Wilhelm Worringer, Erwin Redslob, Friedrich Ahlers-Hestermann, Gustav Pauli, Wilhelm Pinder und Max Sauerlandt über Emil Nolde, Paula Modersohn-Becker, E. L. Kirchner, Paul Cézanne, Henri Rousseau, Franz Marc und Karl Hofer finden sich Dichtungen von Franz Werfel, Johannes R. Becher, Kurt Pinthus, Max Brod, Ernst Weiss und vielen anderen. Bei den literarischen Beiträgen handelt es sich meist um Erstdrucke, so auch bei Franz Kafkas »Erstes Leid« (Dietz 61). – Jeder Band wurde unterteilt in »Die bildenden Künste« (Leitung: Carl Georg Heise) und »Dichtung und Menschheit« (Leitung: Kurt Pinthus). – Hans Mardersteig zeichnete für den Gesamtinhalt verantwortlich, er gewann Emil Preetorius für den Entwurf des Signets und überwachte Satz, Druck und Farbreproduktionen. Sicher stammt auch der Entwurf der seltenen Halbpergamentausgaben von ihm.

Originalgraphiken:
Jahrgang I: Karl Schmidt-Rottluff. Kopf. Holzschnitt. 1915. – Richard Seewald. Der Hirte. Holzschnitt, schablonenkoloriert. 1918. – Karl Caspar. Johannes auf Patmos. Lithographie. 1918. – Franz Marc. Tierlegende. Holzschnitt. 1912. – Heinrich Nauen. Mutter und Kind. Radierung. 1919. – Ignaz Epper. Mädchenkopf. Lithographie. 1919.
Jahrgang II: Erich Heckel. Mädchenkopf. Holzschnitt. 1913. – Georg Ehrlich. Tröstung. Lithographie. 1920. – Frans Masereel. Business-Man. Holzschnitt. 1920. – Max Kaus. Kopf. Holzschnitt. 1920. – André Rouveyre. Kopf. Holzschnitt. 1920.
Jahrgang III: Edwin Scharff. Die Brüder. Lithographie. 1920. – Alexander Archipenko. Figürliche Komposition. Lithographie. 1920. – Karl Hofer. Das Nest. Lithographie. 1920. – Karl Schmidt-Rottluff. Lesender Mann. Holzschnitt. 1921. – Alexander Kanoldt. Klausen. Lithographie. 1921.

35,3 : 26,8 cm. VIII, 319, [1] Seiten, 8 Tafeln, 6 Graphiken. – Deckel von Band 1 leicht fleckig, Band 3 mit Lichtrand.

Söhn HDO 120. – Raabe, Zeitschriften 74. – Jentsch 72. – Göbel 419