48 Walter Klöckner – Wilhelm Hauff. Die Geschichte vom kleinen Muck.

Ein Märchen. Köln [1926]. Mit vier kolorierten blattgroßen Holzschnitten. Originalpergamentband. Deckelvignetten und Buchschnitt vergoldet.

Beschreibung

Unnummeriertes Exemplar. – Handdruck in der Buchdruckwerkstatt der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Köln, auf dem Rückendeckel das kleine vergoldete Fisch-Signet mit den Initialen »KHSK«. – Laut Druckvermerk erschienen 100 Exemplare, was angesichts der Seltenheit bezweifelt werden darf. Wir konnten außer dem vorliegenden nur ein Exemplar in öffentlichem Besitz (UB Köln) nachweisen. – Sehr schönes Beispiel für expressionistische Kinderbuchillustration. – Walter Glöckner (1901–1973) studierte an der der Kölner Kunstgewerbeschule, aus der 1926 die Kölner Werkschule hervorging. Richard Riemerschmid wurde, in Nachfolge von Martin Elsässer, deren erster Direktor. Bei der Eröffnung formulierte der damalige Oberbürgermeister Konrad Adenauer seinen »Bauhaus-Anspruch« an die Schule so: »[…] in Bonn is de Wissenschaft [= Universität] un in Düsseldorf de Kunst [= Kunstakademie] un in Kölle will ich Beides« (www.deutscherwerkbund-nrw.de). Walter Klöckner unterrichtete an der Werkschule von 1926 bis 1931.

16,8 : 15,2 cm. [4], 21, [1] Seiten. – Vorsatzblatt erneuert, hinteres entfernt. – Das leere Vorblatt mit Widmung von 1928, der Druckvermerk faksimiliert.

Zu Klöckner: Vollmer III, 66

LOT Nr: 26-0048-33 Kategorie: