480 Georg Müller Verlag – Giovanni della Casa. Backofen

benebst gleichermaßen raren und kurzweiligen Schwänken in Terzinen und Ottaven verfaßt von den geistlichen und weltlichen Herren Lodovico Ariosto, Aloyse Cynthio Degli Fabritii, Domenico Battacchi, Giambattista Casti. München, Georg Müller 1923. Mit sechs Holzschnitten von Eduard Ege. Originalpergamentband mit koloriertem Holzschnitt als Deckelvignette und Kopfschnittvergoldung. Zusammen mit Suitenmappe im Originalschuber.

Beschreibung

Exemplar 2 von 30 der Vorzugsausgabe mit einer signierten Extrasuite der Holzschnitte auf Japan, diese auf Büttenblätter aufgezogen und lose in Originalleinenmappe. – »Das ›Capitolo del Forno‹, das Lobgedicht auf den Backofen, ist eines jener Scherzgedichte, die in Form eines Gleichnisses auf geschlechtliche Dinge anspielen. […] An einem scheinbar nichtssagenden Gegenstand suchen die Dichter jener Richtung ihre Beredtsamkeit, ihren Witz zu zeigen. Mit Vorliebe wählen sie einen doppelsinnigen Stoff. […] In der Tat hat Giovanni della Casa ein Meisterwerk aus einem Nichts gemacht – ein Kennzeichen des wahren Künstlers« (Vorwort).

25,4 : 16,7 cm. 167, [5] Seiten, 6 Holzschnitte; 7 lose Holzschnitte. – Schuber lichtrandig, Unterkanten angeplatzt.

LOT Nr: 26-0480-33 Kategorien: ,