5 Einbände – Violettfarbener Kalblederband mit reicher Vergoldung, signiert »Johannes Gerbers · Hamburg«.

– Inhalt: La Princesse de Babylone par Voltaire. München, Dr. Julius Schröder 1922. Mit 20 Radierungen von Fritz (Friedrich) Heubner im Text und zwei doppelblattgroßen Radierungen als Vorsatzpapier.

Beschreibung

Meisterwerke der Weltliteratur mit Original-Graphik, Band VIII. – Exemplar 100 von 250 (Gesamtauflage 285). – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – Der Münchner Graphiker Friedrich Heubner (1886–1974) schuf zu Voltaires philosophischer Erzählung um die Prinzessin Formosanta und den Hirtenknaben Amazan zwanzig Radierungen voller Dramatik. – Auf festem Velin. – Großartiger Handeinband der berühmten Hamburger Werkstatt. Johannes Gerbers (1886–1966) zählte seit einer großen Einzelausstellung im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe (1925) zu den wichtigsten deutschen Buchbindern. Er war Mitbegründer des Bundes »Meister der Einbandkunst«. – Den Vorderdeckel ziert eine aus feinen Bogen- und Linieneisen geprägte stilisierte Illustration, die wie die übrigen Ornamente, die Stehkantenbordüren und der Kopfschnitt handvergoldet wurde. – Im dazu gefertigten Schuber.

32,7 : 26,0 cm. 79, [5] Seiten. – Einband leicht fleckig, die Bünde leicht berieben. – Schuberkanten aufgeplatzt. – Vorblatt mit ausgekratzter Nummerierung.

Rodenberg 433, 8. – Sennewald 22,3