5 Gottfried Brockmann. Intellektuelle.

Bilderbogen unserer Zeit. Zwölf Radierungen. 1927/1963. 29,3 : 22,7 cm (52,5 : 39 cm). Alle signiert und mit der Blattnummer bezeichnet.

Schätzpreis: 9.000

Startpreis: 7.000

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

regelbesteuert, volle Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Exemplar 11/20. – Mit den zwölf Originalplatten von 1927, von denen Brockmann die Folge 1963 in der Muthesius-Werkschule Kiel druckte. – Auf weichem Bütten. – Ganz früher graphischer Zyklus des Künstlers, geprägt von den stilistischen Auffassungen der Kölner Moderne wie Räderscheidt, Arntz und Seiwert. – Gottfried Brockmann (1903–1983) kam bereits während seiner Ausbildung durch Wilhelm Kleinerts im Atelier von Anton Räderscheidt in Kontakt zur Künstlergruppe »Stupid«. Aus Teilen dieser Gruppe gründeten sich die »Kölner Progressiven«. 1926 begann Brockmann sein Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie, 1927 bezog er dort ein eigenes Atelier. Auf Empfehlung Katherine S. Dreiers wurde er 1928 Meisterschüler von Heinrich Campendonk. Während des Nationalsozialismus verfolgt und verborgen, zog Brockmann nach Kriegsende 1952 mit seiner Familie nach Kiel, wo er Lehrer an der Muthesius-Gewerbeschule wurde. – Erworben 1994 Auktion Dörling, Hamburg, seitdem in Privatbesitz. – Die Lithographien mit dem Titelblatt in der Originalhalbleinenmappe, die Radierplatten in Umschlägen, alles zusammen in einer eleganten dunkelgrünen Leinenkassette mit Rückenschild, angefertigt von Theophil Zwang, Offenbach.

Nicht im Katalog Lindenau-Museum.

Tax

regelbesteuert, volle Mwst

LOT Nr: 27-0005-33 Kategorie: