548 Alastair – Fifty Drawings.

With an Introduction by Carl van Vechten. New York, Alfred A. Knopf 1925. Schwarz-goldener Originalhalbleinenband. In Originalkasette mit Deckelschild.

Beschreibung

Eins von 975 Exemplaren. – Vom Künstler signiert. – Auf festem Van Gelder-Bütten. – Der Band vereint Alastairs Zeichnungen zu Oscar Wildes »Salome«, Sardous »Tosca«, Dumas’ »Kameliendame«, Wedekinds »Erdgeist«, Mozarts »Zauberflöte«, Flauberts »St. Anthony« und »The blind Bow-Boy« von Carl von Vechten. – Hinter dem Pseudonym Alastair verbarg sich der deutsche Künstler Hans-Henning von Voigt (1887?–1969), um dessen Herkunft und Jugend sich allerlei Gerüchte ranken. So galt er einem Vertrauten seiner letzten Lebensjahrzehnte als illegitimer Sohn des englischen Königs Eduard VII. und einer spanischen Sängerin russisch-jüdischer Herkunft. Etwa 1907–1910 trat er, verbunden mit großem Aufsehen, in nahezu allen europäischen Metropolen auf die künstlerische Bühne und hatte mehrere sehr erfolgreiche Ausstellungen. 1912 nahm er Kontakt zu dem Beardsley-Verleger John Lane auf. – Beiliegend zwei Ankündigungsprospekte.

33,0 : 26,0 cm. [8] Seiten, 50 Tafeln, 50 Zwischenblätter mit Bildtiteln. – Kassette an 2 Ecken gebrochen, Ränder berieben.

LOT Nr: 26-0548-33 Kategorien: ,