596 George Grosz – Richard Huelsenbeck. Phantastische Gebete.

Zeichnungen von George Grosz. Zweite erweiterte Auflage. Berlin, Der Malik-Verlag Abteilung DADA 1920. Mit Porträt des Verfassers und 13 Illustrationen nach Zeichnungen von George Grosz, davon zwei auf dem Umschlag und vier blattgroß. Illustrierte Originalbroschur.

Beschreibung

Erste Ausgabe mit den hervorragenden Illustrationen von George Grosz. – Huelsenbecks Erstling war 1916 in Zürich zunächst mit Holzschnitten von Hans Arp erschienen. – Selten. – Dazu vier von Grosz illustrierte Bücher und vier seiner Bildfolgen, alle in erster Ausgabe und gut erhalten: Martin Andersen Nexö. Die Passagiere der letzten Plätze. Berlin, Malik 1921. Originalpappband. Vortitel entfernt, Exlibris. – Richard Huelsenbeck. Doctor Billig am Ende. München, Kurt Wolff 1921. Originalleinenband. – Heinrich Mann. Kobes. Berlin, Propyläen 1925. Roter Originalleinenband. – Peter Pons. Der große Zeitvertreib. Gedichte. Potsdam, Müller & Kiepenheuer 1932. Originalbroschur. – Die Gezeichneten. 60 Blätter aus 15 Jahren. Berlin, Malik 1930. Originalbroschur. – Über alles die Liebe. 60 neue Zeichnungen. Berlin, Bruno Cassirer 1930. Originalbroschur. – Der Spießer-Spiegel. 60 Zeichnungen mit einer Selbstdarstellung. Neue veränderte Auflage. Dresden, Carl Reissner 1932. Originalleinenband. – Ade, Witboi. Berlin, Arani 1955. Mit zahlreichen Tafeln, davon vier farbig, und Abbildungen. Originalleinenband mit -schutzumschlag.

26,2 : 18,0 cm. 31, [1] Seiten. – Umschlag sowie erstes und letztes Blatt mit starkem Wasserrand, ab Titel nur noch leicht. Umschlag am Rücken gebräunt und etwas bestoßen.

Dokumentations-Bibliothek IV, 219 (vgl. IV, 149). – Raabe/Hannich-Bode 132.1. – Hermann 199. – Lang 10 sowie 15, 17, 45, 64 und 55, 56, 44 Anmerkung, 81

LOT Nr: 26-0596-33 Kategorien: ,