60 Edmund Dulac – The Arabian Nights.

Retold by Laurence Housman. With Drawings by Edmund Dulac. London, Hodder and Stoughton 1907. Mit 50 montierten Farbtafeln nach Aquarellen. Originalpergamentband mit Deckel-, Rücken- und Kopfschnittvergoldung.

Beschreibung

Exemplar 80 von 350 der Vorzugsausgabe in Ganzpergament. – Vom Künstler im Druckvermerk signiert. – Auf festem, breitrandigem Velin. – Die Abbildungen auf grüne Kartonblätter geheftet und durch je ein Seidenpapierblatt mit dem entsprechenden Textzitat geschützt. – Die Tafeln, bis auf das Frontispiz, hinten eingebunden. – Edmund Dulac (1882–1953), gebürtiger Franzose, lebte seit 1905 in London. Er »war neben Rackham der erfolgreichste Illustrator des 20. Jahrhunderts in England. […] Die in Aquarell gefertigten Illustrationen sind von verhalten schimmernder Farbigkeit, doch wird die Zeichnung nach dem Farbauftrag deutlich herausgeholt« (Bilderwelten 1670). »Während sich Rackham […] mit seinen Braun-in-Braun-Illustrationen stärker im heimischen Märchenbereich bewegt, bevorzugt D. exotische Märchenstoffe. Durch seine reiche Erfindungsgabe und das meisterhafte Herausarbeiten nächtlicher Stimmungen in Blautönen entrückt er den Betrachter in fremde Welten. Die Betonung der Texturen und des Kostbaren ist ihm wichtig« (Karin Schmidt, in Lex. KJL IV, 164).

27,8 : 23,5 cm. 133, [3] Seiten, 50 Tafeln. – Deckel leicht aufgebogen. Schließbänder fehlen. – Exlibris. 3 Tafeln lose. Äußerste Ränder gebräunt und mit wenigen kleinen Stockflecken.

White 3