614 Offcina Ludi – Claus Lorenzen. Druck ist im Spiel.

25 Jahre Offcina Ludi. Von der Handpresse zum Kleinverlag – eine Wegbeschreibung. Mit einem Nachwort von Jürgen Bönig. Großhansdorf 2015. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. Originalhalblederband mit changierendem Bezugspapier. Mit der Suitenmappe im Originalschuber.

Beschreibung

Eins von 50 Exemplaren der Vorzugsausgabe im Handeinband von Thomas Zwang, Hamburg, und neun signierten Originalgraphiken als Beilage. – Die Graphiken stammen von den neun Künstlern, die Bücher der Officina Ludi illustriert haben, unter anderem Klaus Ensikat, Egbert Herfurth und Hannes Binder. – Claus Lorenzen bezeichnete sich selbst »Als Seiteneinsteiger zur Schwarzen Kunst«. 14 der 16 von 1989 bis 2018 erschienenen Bücher waren im Besitz der Sammlerinnen Achilles und werden hier wie folgt verteilt angeboten:
I. Kusenberg, Ordnung muss sein. 1989. KatNr. 619
II. Brecht, Haifische. 1991 (hier Neuauflage 2003, Vorzugsausgabe). KatNr. 620
III. Kusenberg, Jedes dritte Streichholz. 1995. (Vorzugsausgabe mit Widmung). KatNr. 619
V. Grass, Ein Schnäppchen namens DDR. 2000. KatNr. 619
VI. Süskind, Amnesie in litteris. 2001. KatNr. 620
VII. Wie weiß ist wissen die weisen. 2006. KatNr. 615
IX. Eggebrecht, Katzen. 2007. Luxusausgabe. KatNr. 619
X. Hildesheimer, Das Ende der Welt. 2009. Vorzugsausgabe. KatNr. 618
XI. Das schwarze Geheimnis. 2010. KatNr. 616
XII. Arno Schmidt, Seelandschaft mit Pocahontas. 2012. Luxusausgabe. KatNr. 620
XIII. Tucholsky, Der Hund als Untergebener. 2013. Luxusausgabe. KatNr. 619
XIV. Thomas Mann. Mario und der Zauberer. 2014. Vorzugsausgabe. KatNr. 620
XV. Am Golde hängt doch alles. 2016. Vorzugsausgabe. KatNr. 617
XVI. Voltaire, Candide. 2018. Luxusausgabe. KatNr. 619.

LOT Nr: 23-0614-33 Kategorie: