619 Walter Klemm – Miguel de Cervantes Saavedra. Don Quixote

de la Mancha. Mit vielen Original-Steinzeichnungen von Walter Klemm. Weimar, Weimarschau 1923. Mit 52 signierten Lithographien auf getöntem Grund, davon eine als Frontispiz und fünf blattgroß. Originalhalblederband mit goldgeprägter Deckelvignette und Rückenvergoldung.

Beschreibung

Zweites Werk des Weimarschau-Verlages. – Vom Künstler selbst handschriftlich im Druckvermerk als Probeexemplar für Walter Klemm bezeichnet, wie die 100 Exemplare der Vorzugsausgabe mit den signierten Lithographien. – Walther Klemm (1883–1957) war seit 1913 Leiter der Graphikabteilung der Hochschule für Graphische Künste Weimar, aus der 1919 das Bauhaus hervorging. Er zählte von Anfang an zu dessen Meistern. »Große Verdienste erwarb er sich als Illustrator von Werken der Weltliteratur. Seine Bildbeigaben […] sind Meisterwerke der Buchillustrationskunst […]« (Tesch/Völkel, Kleines Lexikon Bauhaus).

30,2 : 22,9 cm. 286, [4] Seiten. – Äußerste Deckel- und Seitenränder schwach gebräunt.

Sennewald 23, 2

LOT Nr: 26-0619-33 Kategorien: ,