663 Emil Preetorius – Das Exlibriswerk Emil Preetorius’.

Mit einem Geleitwort von Franz Dülberg. Darmstadt, H. Hohmann 1909. Mit 25 montierten Exlibris. Schwarzer Originalkalblederband mit vergoldeter Deckelvignette.

Beschreibung

Exemplar 25 von 30 der Vorzugsausgabe im eleganten Lederband, vom Künstler signiert und nummeriert (Gesamtauflage 250). – Frühe Publikation, 1907 war mit Chamissos »Schlemihl« das erste Buch mit Illustrationen des Juristen Preetorius erschienen, initiiert von dem Antiquar Emil Hirsch und verlegt von Hans von Weber. Erfolge bei »Simplizissimus« und »Jugend« schlossen sich an. – Enthält Exlibris von/für Carl Merck (und Familie), Hans von Weber, verschiedene Verwandte des Künstlers und andere. – Die Exlibris, gedruckt von Klischees, wurden auf schwarze Kartonblätter montiert. – Beilage: Werbeblatt der Druckerei H. Hohmann, Darmstadt, nach Entwurf von E. Preetorius.

29,8 : 20,0 cm. [16] Seiten, 25 Tafeln. – Ecken etwas berieben, innen tadellos.

Ohr 5

LOT Nr: 26-0663-33 Kategorien: ,