673 Adolf Schinnerer – August Strindberg. Der Vater.

Ein Trauerspiel. Originallithographien von Adolf Schinnerer. Berlin, Erich Reiss 1918. Mit zwölf signierten Lithographien. Schwarzer Originalleinenband mit goldgeprägten Titeln und Kopfgoldschnitt.

Schätzpreis: 250

Startpreis: 170

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Beschreibung

Sechster Prospero-Druck. – Exemplar 61 von 85 der Vorzugsausgabe mit den signierten Lithographien und auf handgeschöpftes Bütten gedruckt (Gesamtauflage 685). – Adolf Schinnerer (1876–1949) war 1913 Mitbegründer der Münchner Sezession. 1920 wurde er an die Staatliche Kunstgewerbeschule München berufen, 1924 lehrte er als Professor in der Radier- und Zeichenklasse an der Akademie der Bildenden Künste. Er galt als Meister der Kaltnadelradierung. Seine Graphiken wurden 1937 als »entartete Kunst« aus Museen und öffentlichen Sammlungen entfernt.

32,8 : 23,8 cm. 65, [2] Seiten, 12 Lithographien. – Druckvermerk mit kleinem Eckausriss unten.

Halbey 18.23. – Rodenberg 461,5

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 26-0673-33 Kategorien: ,