696 Théophile Alexandre Steinlen – Jean Richepin. La Chanson des Gueux.

Édition intégrale décorée de 252 compositions originales de Steinlen. Paris, Éditions d’Art Édouard Pelletan 1910. Mit zahlreichen Textillustrationen. Grauer Maroquinband mit vergoldeten Fileten und goldgeprägtem Rückentitel (signiert: K. Ebert, München).

Schätzpreis: 300

Startpreis: 200

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Beschreibung

Exemplar 148 von 267 auf Velin von Marais (Gesamtauflage 325). – Im Druckvermerk vom Herausgeber signiert. – Der originale Umschlag wurde eingebunden. – Schöner breitrandiger Pressendruck, unbeschnitten. – Théophile Alexandre Steinlen (1859–1923) lebte und arbeitete in Montmartre, Paris, das ihn umgebende Leben war häufiges Thema seiner Kunst. Als Illustrator war er für verschiedene Zeitschriften tätig, einige Illustrationen entstanden unter Pseudonym, um politische Probleme wegen ihrer scharfen Kritik an sozialen Missständen zu vermeiden.

27,3 : 20,9 cm. 366, [2] Seiten. – Rücken etwas verfärbt. – Einige Seiten mit schwachen Stockflecken.

Monod 9706. – Mahé III, 268. – Carteret IV, 341

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 26-0696-33 Kategorien: ,