740 Maria Likarz. Ohne Titel (Frau mit Biene).

Farblithographie. 1912. 14 : 9 cm. Rückseitig typographisch signiert.

Beschreibung

Postkarte 830 der Wiener Werkstätte, rückseitig mit dem hellgrün lithographierten Postkartenaufdruck. – Das Archiv der Wiener Werkstätte verzeichnet 64 Postkarten von Maria Likartz (1893–1971). Bereits während ihres Studiums arbeitete sie für die Wiener Werkstätte als Graphikerin. Nur unterbrochen durch ihre Lehrtätigkeit an der Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle (1916–1920), war Maria Likarz bis zur Auflösung der Wiener Werkstätte 1931 deren Mitarbeiterin. »Sie war eine der ersten Vertreterinnen neuer Tendenzen in der Reklamekunst und erreichte kompositionell anspruchsvolle Lösungen« (Traude Hansen). – Das Motiv dieser Karte ist durch Kleidungsstil und die angedeutete Bewegung besonders reizvoll und von Likartz’ sonst meist »repräsentativeren« Modeentwürfen abweichend. – Makellos erhalten.

Freistehend in Passepartout montiert und aufwändig gerahmt.

Traude Hansen, Die Künstlerpostkarten der Wiener Werkstätte. Kat. Österreichisches Museum für angewandte Kunst Wien, Augsburg, S. 33

LOT Nr: 26-0740-33 Kategorien: ,